Fachseminar Kunst

 

 

Die planmäßigen Fachseminarsitzungen Kunst finden in den geraden Kalenderwochen ab 17:15 h im Kunstraum BU 44 des Ratsgymnasiums Osnabrück statt. 

 

Das Fachseminar Kunst geht von folgenden kunstpädagogischen Prämissen aus:

Lehr- und Lernprozesse im Kunstunterricht sind ausgerichtet auf eine Förderung der visuellen Wahrnehmungsfähigkeit, der anschaulichen Vorstellungskraft und des bildnerischen Gestaltungsvermögens. Die interdependente Ausbildung dieser drei Komponenten bildet die strukturale Basis kunstpädagogischen Wirkens, durch sie kann Kunstunterricht didaktisch begründet und kompetenzorientiert vollzogen werden.

Das eigentliche Ziel des Kunstunterrichts ist jedoch eine über reduktionistische "Bildkompetenz"-Theorien hinausgehende Ästhetische Bildung, die weniger auf gesellschaftliche Nützlichkeit und umso mehr auf die Selbstbildung der Lernenden in sozialer und ethischer Verantwortung abhebt.

Eine zeitgemäße Kunstpädagogik nimmt nicht nur die einzelnen Unterrichtsstunden mit ihren jeweiligen Lernzielen in den Blick, sondern richtet die Aufmerksamkeit auf einen längerfristigen Bildungsprozess, in dessen Verlauf sich Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse durch die Zusammenführung von praktisch-produktiven und theoretisch-rezeptiven Anteilen zu einer Unterrichtssequenz als Organon zugleich ausweiten und verdichten. 

Die Inhalte der Fachsitzungen sind nicht linearcurricular, sondern modular organisiert. Diese Vorgehensweise spiegelt die thematische Vielfalt des Faches Kunst, trägt den halbjährlichen Veränderungen in der Gruppenzusammensetzung Rechnung und nimmt Rücksicht auf die jeweiligen Interessen und Bedürfnisse der Referendarinnen. Das Spektrum möglicher Fachsitzungsthemen ist im Fachcurriculum Kunst dargestellt (siehe interner Teil).

Christian Besuden, Fachleitung Kunst

Letzte Änderung amSamstag, 22 Juli 2017 13:30
Mehr in dieser Kategorie: Fachseminar Kunst »